Sonntag, 30. Dezember 2012

Jahresrückblick 2012

Emilio
 
Rückblicke verankern, helfen beim Weg in die Zukunft. So habe ich in den vergangenen drei Jahren jeweils am Jahresende einen Blogartikel dem fast vergangenen Jahr gewidmet. Das möchte ich auch heuer tun.
 
Am schönsten ist es doch immer die Familie wachsen zu sehen (keine Angst: Es werden nicht mehr Familienmitglieder. Nur die Erlebnisse lassen uns wachsen). So wurde Katharina im September in Zeilitzheim eingeschult als einzige Zeilitzheimer Schülerin des Jahrgangs. Isa ist im Kindergarten in Stammheim nun Vorschülerin und geniesst ihre neue Rolle - ohne schwesterliche "Aufsicht" - sehr. Sie ist eine geborene Anführerin mit jeder Menge Mumm und frischen Ideen. Auch Katharina wächst mit der neuen Herausforderung. Sie lernt begierig, was zu lernen ist, auch wenn Hausaufgaben meist erst im zweiten Versuch gelingen wollen. Sie geht schließlich sehr nach ihrem Vater…
 
Das andere Kind, das uns nun schon ein ganzes Jahr beschäftigt, ist das Weingut. Die viele und sehr befriedigende Handarbeit im Weinberg wurde im September und Oktober mit einer fulminanten Weinlese belohnt. Die Weine reifen nun im Keller und versprechen schon Großes. Im Mai werden diese dann der Weltöffentlichkeit präsentiert (einer kleinen Weltöffentlichkeit, denn mit 1,4 ha. Rebfläche lässt sich die Weltbevölkerung noch nicht versorgen, aber im kommenden Jahr sind es ja schon 2 ha.).
 
Auch 2012 durfte ich wieder einige Barcamps und Konferenzen besuchen. Zum Tourismuscamp in Eichstätt kam erstmals auch das DestinationCamp in Hamburg hinzu, für das ich mich für 2013 schon wieder angemeldet habe. Über das online Netzwerken durfte ich bei Vorträgen im Jahre 2012 Realschüler und Zahnärzte aufklären. Fortsetzungen dieser Aktivitäten sind bereits geplant.
 
Der Höhepunkt des Jahres 2012 war ganz gewiss meine etwa zehntägige Reise nach China, wo ich mit befreundeten Gästeführern und der Fränkischen Weinkönigin den Frankenwein auf einer großen Wein- und Spirituosenmesse repräsentieren durfte. Ich hatte ja ausführlich darüber hier im Blog berichtet und jede Menge Fotos bei Flickr hochgeladen.
 
Medial bekamen wir im nun fast vergangenen Jahr Aufmerksamkeit u.a. in der BILD am Sonntag (!), im evangelischen Sonntagsblatt, einer Radiosendung des BR2 und einer Hundezeitschrift. 
 
Unser Podcast Schweinfurtundso feierte mit der 68. Folge seinen zweijährigen Geburtstag. Eine Zusammenfassung des 2. Sendungsjahres hatte ich ja auch schon hier im Blog veröffentlicht. 
 
Besonders gerne blicke ich auch auf die arbeitsreiche Woche von "Baukes Schlossliebe" zurück und auf das Buchsheckenschneiden, das mir zu manch Stunde Hörbuchhören verhalf.
 
2013 wird in vielen Teilen ganz sicherlich "more of the same" werden, denn der Buchs geht uns nicht aus und auch die Rebflächen werden mehr. Hinzu kommt jedoch die Vermarktung des Weines. Wobei ich mir noch gar nicht sicher bin, ob ich ihn überhaupt her geben möchte...