Mittwoch, 17. November 2010

Das Barockschloss auf dem Gabentisch

Barockschloss: Das Spiel - jetzt im Spieltz! Shop



In diesem Jahr habe ich mich erstmals als Spieleentwickler geübt und habe ein Brettspiel zum Schloss erstellt. Über diesen Vorgang habe ich bereits hier und hier im Schlossblog berichtet. Auf der stARTconference in Duisburg stellten Karin Janner und Team von Spieltz! das Schloss-Spiel vor. Zu dieser Gelegenheit bekam ich das erste gedruckte Exemplar des Spiels. Und nun, am 8. November wurde der Spieltz! Shop aktiviert, in dem mein Brettspiel "Barockschloss: Das Spiel" allgemein online bestellt werden kann.

Auf der Seite zum Spiel findet man eine Beschreibung des Spiels, dessen Spielbrett ich hier unten abbilde. Bestellt man es, bekommt man es gerollt (das Spielbrett wird auf flexibler LKW-Plane gedruckt) in einer Röhre mit den Spielfiguren, Würfel und Spielanleitung zugeschickt. Mir ist bewusst, dass dieses Spiel keinen Massenmarkt wird bedienen können, aber vielleicht erfreut sich der/die eine oder andere frühere Schlossbewohner/in über das Spiel mit den vielen Fotos rund um das das Schloss und den Schlossgarten.

Natürlich eignet sich das Spiel auch als Weihnachtsgeschenk für andere, denen man Lust auf einen Besuch in Zeilitzheim machen möchte. In der kleinsten Fassung von 30 x 30 cm ist man ab ca. EUR 20,-- dabei. Ich empfehle die Version mit 42 x 42 cm. Es gibt noch eine größere Version zu 50 x 50 cm, die sehr schön ist, aber vielleicht nicht auf jeden Kaffeetisch passt.

Über fleissiges Spielen mit dem Schloss-Spiel und über Feedback würde ich mich sehr freuen!

Barockschloss - Das Spiel

Freitag, 5. November 2010

Das Schloss im November

Beitrag von Marina von Halem



Noch leuchten die Birkenblätter golden, und die Buche unten am Teich hat ihr üppiges rostrot-gelbes Laub noch nicht ganz abgeworfen. Aber der Ginkgo-Baum ist nackt und kahl: seine kürzlich noch herrlichen gelben "eins-und-doppelten" Blätter hat der Wind abgeschüttelt. Sie liegen als Kreis um seinen Stamm. Die Quitten und die letzten gelben Äpfel wurden geerntet (und des Abends verarbeitet), Stauden umgesetzt, Rosen angehäufelt - noch viel mehr wäre zu tun, aber auch die Herbstarbeiten im Büro fordern meine Zeit.

Gerade ist das kulturelle Programm fürs nächste Jahr fertig geworden und liegt sogar schon gedruckt im Büro. Ich habe es ausgearbeitet, der Förderkreis hat es begutachtet, Alexander hat es gesetzt und druckfertig gemacht und kümmert sich um die Repräsentanz im Internet. Ich freue mich über und auf jedes Programm; das Planen und Feilen mit den jeweiligen Künstlern macht Freude (und Arbeit natürlich auch). Am meisten freue ich mich auf den "Zeilitzheimer Sommer" am ersten Juli-Wochenende, das "Begegnung mit Portugal" betitelt ist. Natürlich gibt es da viel Musik, Literatur, Malerei, aber einer der Stars ist ein Pferd: "Lusitano". Die edle Reitkunst zeigt es uns mit seinem portugiesischen Besitzer, der es am langen Zügel vorführt.

Nicht alles, was ich plane und unseren Besuchern bieten möchte, findet den Widerhall, den ich mir wünsche. Wir werden von der Presse (der Main Post mit Monopol hierzulande) in die lokale Ecke unseres kleinen Nachbarstädtchens Gerolzhofen geschoben. Im Internet findet man uns gut, wenn man einen Ort zum Heiraten oder einfach zum Übernachten sucht, aber man sucht dort nicht unbedingt nach unseren kulturellen Programmen.

Die jüngste Generation wächst heran. Katharina (5 Jahre alt) will beim Weihnachtsmarkt servieren und Kuchen verkaufen und nicht wie einige "Kleine" im Engelsgewand den Weihnachtsmann begleiten. Isa (dreieinhalb) macht sich darüber keine Gedanken. Sie ist fröhlich und wickelt alle um den Finger. In Brno, Tschechische Republik, lebt die Tochter Cornelia mit ihren beiden Töchtern, die ich heute besuchen fahre, um dann weiterzufahren nach Wien zu Sibylle, der Bildhauerin, und weiter zu ihrem Wohnort Klagenfurt.