Dienstag, 26. Mai 2009

Schlossführungen

Soeben erreichte mich ein Schreiben der Touristiker an die Gästeführer im Landkreis Schweinfurt. Darin heißt es: "Die Sommerferien rücken immer näher und somit wollen wir gemeinsam mit der Interkommunalen Allianz Oberes Werntal und der Mainpost/Volkszeitung den „Daheimgebliebenen“ Vorschläge für Freizeitaktivitäten im Schweinfurter Land unterbreiten. In regelmäßigen Abständen sollen Gästeführungen in der Zeitung veröffentlicht werden."

Also muss mal wieder eine terminierte Schlossführung her oder zwei. Schwierig nur, dass an Wochenenden nicht wirklich Zeit und Muße dafür ist, weil wir dann immer mit Feiern im Schloss beschäftigt sind. Aber vielleicht finden die daheimgebliebenen Sommerurlauber ja auch unter der Woche Zeit für eine Schlossführung. Ich mache mir mal Gedanken dazu und stelle die Termine dann natürlich auch auf unserer Seite und bei frankentipps.de ins Netz...

Natürlich können wir neben diesen öffentlichen Schlossführungen auch geschlossene Führungen für Gruppen nach Absprache machen.

Foto: Detail aus unserem Freskensaal, gemalt von Giovanni Francesco Marchini, ca. 1735.

Freskensaal - Details

Montag, 25. Mai 2009

Fotografieren im Sommer

Zur Zeit finden sich besonders viele schöne Motive zum Fotografieren im Schlossgarten. Diese Bilder kommen dann immer auch in den entsprechenden "Ordner" bei flickr.

Den Rasen muss ich jedoch wöchentlich mähen und auch sonst haben unsere Helfer ganz schön zu tun, dass die Natur sich den Garten nicht ganz zurück holt. Ein paar "wilde" Ecken lassen wir der Natur ja auch im Schlossgarten.

Foto: Charlie schäft unter'm Kirschbaum.

Charles

Konzert mit Florian Meierott

Gestern Abend gastierten Florian Meierott, Violine, Jutta Müller-Vornehm, Klavier und Birgit Förstner, Violoncello mit einem Konzert (Klaviertrios aus Klassik, Romantik und Moderne) im Schloss. Eingeladen zu diesem Benefiz-Konzert hatte der Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn, der dies auch publikumswirksam am Schlossportal erkennen ließ:

Rotary Club

Samstag, 23. Mai 2009

Die ersten Rosen blühen im Schlosshof!

Am eifrigsten blühen schon die roten Rosen an der Westwand des Arkadenhofes. Aber seit heute kommen auch die gelben Rosen über der Eingangstür vom Arkadenhof aus zum Vorschein.

Im Schlossgarten blühen nun die Pfingstrosen und eine der alten Rosensorten, die Cardinal de Richelieu, hat sich auch schon getraut.

Ich habe heute die Wiese im Garten gemäht. Das hat aufgrund des starken Wuchses (begünstigt durch die stetige Abwechslung von Sonne und Regen) sehr lang gedauert. Die Karrees im Barockgarten müssen noch etwas warten...

In Zeilitzheim ist heute Jahrgangstreffen derer, die in diesem Jahr um die 70 werden. Einige sind auch im Schloss untergebracht.

Pink

Freitag, 22. Mai 2009

last minute... Remise am 15.8.2009 wieder frei

Der 15. August 2009 war ein schwer umkämpfter Termin, was Feiern in unserem Hause betrifft. Heute wurde jedoch durch eine Verschiebung just dieser Termin in unserem Hause wieder frei. Wer mit eigenen Caterer unsere Remise am 15.8.2009 mieten möchte ist jetzt wieder im Rennen! Informationen sind in der Festmappe (siehe Website unter www.barockschloss.de).

Weitere freie Termine 2009 und 2010 nennen wir gerne auf Anfrage!

Remise mit runden Tischen

Dienstag, 19. Mai 2009

Weinschulung zum Thema Silvaner

Mit 4 unserer Servicemitarbeiterinnen war ich heute bei einer Weinschulung nach Madenhausen zu Ernst und Sabine Böhm ins Madenhäusle. Die beiden sind ja Wirtskollegen in unserem Gastronomennetzwerk Die LandWirt'n. Wir vier Landwirt'n Familien haben es uns unter anderem zur Aufgabe gemacht, uns selbst und unsere Mitarbeiter stetig weiterzubilden.

So haben wir auch schon mehrere Schulungen für unsere Mitarbeiter zum Thema Wein gehabt. Heute setzen wir eine Schulungsreihe mit der Weindozentin Gaby Prowald aus Stammheim fort und zwar speziell für den Service. Das Thema der heutigen Schulung: der Silvaner. Schließlich wird diese feine Rebsorte in diesem Jahr 350 Jahre alt und ist zum Zugpferd der Frankenweinwerbung gemacht worden. Nicht, dass der Silvaner es nicht verdient hätte... Franken ist eben kein ausgesprochenes Rieslinganbaugebiet, aber der Silvaner macht sich hier sehr gut.

Unseren Mitarbeiterinnen danke ich herzlich, dass sie sich die Zeit nahmen, sich weiterzubilden, was ja auch unseren Gästen zugute kommt. Gerne hätte ich mehr Helfer "mitgenommen" - genau genommen nahmen diese mich mit ;-) - aber die Zahl der Plätze war diesmal knapper bemessen.

Jedenfalls sind wir jetzt wieder gut auf den Frankenwein und speziell auf den Silvaner eingestimmt. Danke, Gaby!

Ratsherr

Mittwoch, 13. Mai 2009

Ausstellung in Lindach

Noch bis 24. Mai ist Samstags und Sonntags von 14 bis 19 Uhr und an Christi Himmelfahrt von 11 bis 19 Uhr die Ausstellung von Isolde Folger und Franz Kochseder in ihrem Atelier in Lindach zu sehen.

Kati und ich haben selbst ein kleines Werk Isoldes in unserer Wohnung hängen, das sie uns zur Hochzeit schenkte. Das kleine Gemälde begrüßt uns täglich auf dem Gang. Aber auch bei der Geburt unserer Tochter Katharina waren Isoldes Bilder präsent, nämlich im Leopoldina Krankenhaus, wo wir auf dem Gang im obersten Geschoss auf die bevorstehende Geburt unserer Tochter warteten.

Wir hatten schon Gäste im Hotel, die zum Besuch der Ausstellung anreisten. Ich würde mir wünschen, dass auch Bürger unserer Gemeinde sich die Ausstellung der beiden mal ansehen würden. Ich hoffe es, in diesem Jahr auch selbst mal wieder ins Atelier nach Lindach zu schaffen. Wer es zu den angekündigten Terminen nicht schafft bekommt sicherlich auch ausserhalb dieser eine Privataudienz im Atelier:
Tel. (0 93 85)9 01 19 oder (01 71) 9 52 68 79.

Freitag, 8. Mai 2009

Junge Eiche

Oak

Rhododendron im Schlossgarten

Rhododendron

Die Muster auf den Rhododendronblüten erinnern mich immer an die Kopfmuster dieser Aliens in den Star Trek Filmen. Vielleicht wurde Rodenberry und Co. ja davon inspiriert. Jedenfalls blühen Sie nun, unsere Rhododendren. Zaghaft, wie immer, weil sie nicht viel Licht bekommen und den Zeilitzheimer Boden nicht so wirklich mögen. Sie verstecken sich ein wenig im Gebüsch hinter dem Teich im Schlossgarten, aber wer sucht, der findet...

Donnerstag, 7. Mai 2009

TVtouring Sommertour

Heute machte die TVtouring Sommertour Station in unserem Schlossgarten. Der Dreh war ja eigentlich schon für gestern angesetzt, wurde aber wegen des nass-kalten Wetters von gestern auf heute verlegt. Das war auch eine gute Entscheidung, denn heute ist das Wetter wirklich prächtig!

Bei strahlender Sonne genossen wir im Schlossgarten fränkischen Stangenspargel mit zerlassener Butter und Petersilienkartoffeln, dazu leckerer Räucherschinken (alles serviert von von Gerhard Gutbrod aus Herlheim). Gerhard Scheller aus Kolitzheim servierte uns dazu - wie sollte es im Jahr des 350. Geburtstags des Silvaners auch anders sein - einen trockenen Silvaner vom Bocksbeutelweingut am Stammheimer Eselsberg.

Wir - das waren die Moderatorin des TVtouring, Maria Saemann, die uns auch einzeln interviewte, Horst Herbert, 1. Bürgermeister unserer Gemeinde, Anna Saum, die fränkische Weinkönigin aus Großlangheim, die Weinprinzessinnen Carolin aus Zeilitzheim und Katharina aus Stammheim sowie der Oberweinbeauftragte Frankens, Weinbauverbandspräsident Andreas Oestemer. Ich durfte dabei über das Schloss und das, was in seinen Mauern und im Garten in dem wir saßen so alles passiert erzählen.

Es war ein schöner Dreh mit netten Menschen und alles sind schon ganz gespannt auf den Beitrag zur TVtouring Sommertour, der wohl am kommenden Dienstag ausgestrahlt wird und auch unter tvtouring.de zu sehen sein wird.

Hie 2 Bilder des heutigen Drehs; weitere gibt's bei flickr (einfach auf eines der Bilder klicken!):

TV Shoot in the Garden

Interview

Fotos: Gerhard Scheller

Montag, 4. Mai 2009

Weitere Nachberichte zu Ischgl - mit Videos

Michael Mrazek hat das Ergebnis des Tourismusbesprechungsraums in Ischgl aus seiner Sicht zusammengefasst und auch die Videos von Doris Wild und ihrem Team dazu bei YouTube zur Verfügung gestellt. Seinen Beitrag mit Links zu den Beiträgen weiterer Teilnehmer findet man hier: http://www.tourismusbesprechungsraum.at/tourismusbesprechungsraum-ischgl.htm.

Hier die Videos:





Sonntag, 3. Mai 2009

Tourismusbesprechungsraum in Ischgl zu Hotelbewertungen

Die letzten zwei Tage habe ich in Ischgl, Tirol verbracht. Es hat einen riesen Spaß gemacht, wenngleich der Hauptgrund dort zu sein die Teilnahme an einem touristischen Fachgespräch zum Thema Hotelbewertungen im Internet war.

Hotelbewertungen - überschätzt? Oder haben Hoteliers die Entwicklung im social web verschlafen? So hätte das Thema des round table Gesprächs - zu dem Michael Mrazek mich und etwa 19 andere aus Deutschland und Österreich zum Saisonabschluss nach Ischgl in Tirol eingeladen hatte - lauten können.

Mike Mrazek ist Geschäftsführer der führenden österreichischen auf den Tourismus spezialisierten Internetmarketingagentur ncm.at und beschäftigt sich somit täglich und an erster Front mit dem Thema social web und unserem Gesprächsthema des Treffens: Hotelbewertungen.

Empfohlen zur Teilnahme hatte mich Stefan Niemeyer von (Romantikhotel Schloss Rheinfels und tourzeichen.de) der mir ja auch schon Gelegenheit gab in seinem Hotelmarketing-Blog das Schlossblog vorzustellen. Ich vertrat am runden Tisch die bunten Vögel der Kleinst-privatgeführten Hotels, die sich so keiner Kategorie zuordnen lassen. Natürlich spielt dabei eine wichtige Rolle, dass ich selbst akiv blogge, twittere und so ziemlich jede Anwendbarkeit des so genannten social web ausprobiere.

Es waren auch andere Hoteliers aus Deutschland und Österreich vertreten sowie Vertreter / Inhaber der Bookingportale und Hotelbewertungs- bzw. Beurteilungsportale tripsbytips, qype, beauty24.de. Einen Impulsvortrag zum Einstieg ins Thema lieferte uns Florian Bauhuber von tourismuszukunft.de. Stefan Niemeyer moderierte das Gespräch.

Größter Konsens des Gesprächs war, dass die zeitnahe Bewertung von Leistungsträgern (nicht nur Hotels) im Internet nicht mehr wegzudenken ist und Dank Auswertung / Aggregierung durch Suchmaschinen wie google auch immer wichtiger werden. Als Hotelier, der ja immer Gastgeber ist, ist die Kommunikation mit den Gästen vor Ort sehr wichtig; aber auch das Monitoring von Webinhalten durch den Hotelier (also die stete Beobachtung der Suchergebnisse über sein Haus) wird immer wichtiger.

Hotelbewertungen im Internet haben, auch wenn viele Hoteliers diese noch sehr kritisch beobachten, auch ein großes Potenzial. Denn auch eine im ersten Ansatz als "negativ" empfundene Kritik kann positiv sein. Eine Gästekritik deckt vielleicht Mängel und empfundene Mängel auf (was ja für den Gast genauso wichtig ist) und ermöglicht erst deren Beseitigung. Im Sinne einer positiven Reklamationsbearbeitung gibt uns eine Bewertung durch Kontaktaufnahme mit dem Gast die Möglichkeit diesen anzuhören und vielleicht doch noch als wiederkehrenden Gast gewinnen können. Und dann kann es auch durchaus sein, dass eine von einem Gast als "negativ" empfundene Kritik beim anderen Gast positiv aufgefasst wird. Das klassische Beispiel: beklagt sich ein Gast über mangelndes Nachtleben, zuviel Ruhe oder keinen Netzempfang, empfindet dies ein Gast, der Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, als Vorteil.

Per twitter kannten sich einige der Teilnehmer des Treffens schon oder haben sich nun hier neu vernetzt. Das Potential dieses Kommunikationsmediums als schnelle und aktuelle Methode potentielle Gäste zu gewinnen, wurde von einigen besonders hervorgehoben. Besonders die Tatsache, dass Stichwörter, die bei twitter fallen und für unsere Gäste interessant sein könnten, indiziert und langfristig gefunden werden können, fand Anklang. Einige Kollegen nannten Erfolgsbeispiele der Kommunikation mit künftigen Gästen per twitter, was ich ja aus eigener Erfahrung bestätigen kann.

Das kurze aber effektive Treffen deckte weitere Themenfelder auf, deren weitere Bearbeitung sich manch einer der Teilnehmer wünschte.

Natürlich war das Treffen nicht nur Arbeit, denn gerade beim "socializing" findet doch der meiste Erfahrungsaustausch statt. Das stimmt nicht nur für diese "webaffine" Gruppe von social web Touristikern.

Nach dem round table Gespräch am Freitag, 1. Mai (das übrigens traumhaft gelegen nur per Seilbahn erreichbar ganz oben auf dem Berg stattfand) ging es ersteinmal ins Hotel. Danach waren wir im Gourmetrestaurant Stüva des Hotel Yscla in Ischgl zu Gast, wo Tirols jüngster Haubenkoch Benjamin Parth (14 Punkte von GaultMillau) uns ein traumhaftes Feinschmecker-Menü zauberte, das so viele Gänge hatte, dass ich sie nicht mehr aufzählen kann (zumindest nicht in der Rafinesse, in der sie uns vorgestellt wurden).

Anschließend ging es zur Après Ski Party in Ischgl, die auf besondere Einladung unseres Gastgebers Michael Mrazek und des Eigentümers des Hotel Madlein, Günther Aloys, in der VIP Lounge der Diskothek Pacha stattfand. Im Hotel war auch Kylie Minogue untergebracht deren Konzert auf dem Gipfel am Freitag, den krönenden Abschluss unseres "Tourismusbesprechungsraums" war (siehe vorhergehenden Blogeintrag).

Unserem Gastgeber Mike Mrazek sei hiermit ein besonderer Dank für seine Gastfreundschaft und für die Möglichkeit, das Thema mit den Experten und Kollegen zu vertiefen. Begleitet wurde das Treffen von der Fotografin Doris Wild und ihrem Filmteam von wildbild.at. Fotos und Videos werden sicherlich bald auch bei YouTube etc. zu finden sein.

Wichtig ist natürlich auch: welche Folgen hat dieser Tourismusbesprechungsraum für mich, für das Schloss? Ich fühle mich in dem begonnenen Weg, transparent und aktiv den Kontakt zu unseren Gästen zu suchen und Ihnen die Möglichkeit zu geben über Ihre Wünsche und Erfahrungen im Schloss zu berichten, bestärkt. Ein paar neue praktische Ideen zur Umsetzung habe ich natürlich auch bekommen. Diese will ich hier noch nicht verraten, aber man wird im Laufe der Zeit die Umsetzung dieser Ideen hier beobachten können!

Michael Mrazek

Ischgl

Samstag, 2. Mai 2009

Ischgl

Der Schlossblog hatte kurze Pause, denn ich war 2 Tage in Ischgl, Tirol. Zwar auch zum Arbeiten und Denken (Näheres dazu folgt), aber auch - wie sich herausstellte - zum Feiern. Unter Anderem beim heutigen Konzert "Top of the Mountain" mit Kylie Minogue, dass ich - als Blogger eine besondere Ehre - von der VIP / Presse Terrasse verfolgen durfte.

Hier ein kleiner Eindruck aus den flickr Bildern:

Pink Party Girls

Über unseren Tourismusbesprechungsraum, zu dem Michael Mrazek von ncm.at eingeladen hatte, werde ich noch näher berichten...